Südregion - das sonnige Inselreich

Krabi
Phuket
James Bond Island in Phang-Nga
Ko Tao
Ko Phi Phi Leh
Tauchen bei den Similan Inseln
Ko Phi Phi - Maya Bay
Similan Inseln
Krabi
Tup Island / Chicken Island
Ko Tao
Die Similans
previous arrow
next arrow
Slider

Die südliche Region von Thailand

Ganz anders als der hohe Norden, ist die Südregion des Landes ein Paradies für Taucher, Wassersportler, Badeurlauber. Hier sind viele der bekanntesten und populärsten Orte in Thailand. Ob die paradiesische Ko Phi Phi Inseln, Phuket, von Postkarten und aus Werbung und Reportagen bekannten Strandmotive oder die wunderschönen Similan Inseln. Hier findest du das alles. Die sonnige Südregion fängt an der Grenze zu Malaysia mit der Provinz Yala an, zieht weiter nach Norden unter anderem durch Songkhla, Trang, Krabi, Phuket, Surat Thani bis nach Prachuap Chumphon.

Die Form von Thailand auf der Karte erinnert an ein Elefantenkopf. Der lange, nach Süden verlaufende, Rüssel dieses Elefanten bildet eben die südliche Region des Landes. Es grenzt im Norden an Myamar und im Süden an Malaysia. Ganze vierzehn Provinzen gehören Südthailand an: Chumphon, Ranong, Surat Thani, Phang-nga, Phuket, Krabi, Nakhon Si Thammarat, Trang, Phatthalung, Satun, Songkhla, Pattani, Yala und Narathiwat.

Geographie

Vom Norden bis in den Süden erstrecken sich durch die Mitte der Südregion Ausläufer des Himalaja, wobei der höhste Berg, der Khao Luang (1780m) in der Provinz Nakhon Si Thammarat zu finden ist. Während die Westküste von steileren Abhängen, die in den Ozean abfallen, geprägt ist, finden sich an der Ostküste flaches Gelände und viele, lange Sandstrände sowie von Flüssen durchzogene Tiefebenen.

Die wichtigsten Flüsse hier sind der Mae Nam Pattani (214km lang), Mae Nam Tapi mit 165km Länge sowie der Phum Duang. Der Thale Sap mit der Fläche von 1.040km²ist der größte See.

Klima

Da Südthailand ein Teil der Malayischen Halbinsel ist und ein weites Gebiet abdeckt, sind hier deutliche Unterchiede zwischen der West-/ und Ostküste sowie dem Norden und Süden vermerkbar. Dennoch sind die Temperaturen höher als weiter nördlich in der Westregion und können nachts den Tiefststand von ca. 23°C sowie 36°C am Tage erreichen. Dafür ist Südthailand ein Monsungebiet und somit regnet es hier fast das ganze Jahr über in unterschiedlichen Teilen der Region. Die Klimatabellen für Thailand und auch einige Orte der Südregion gibt es hier

Städte, Infrastruktur und Wirtschaft

Hier gibt es relativ wenig Städte und größere Orte, die Infrastruktur ist meist deutlich weniger ausgebaut und beschränkt sich hauptsächlich an die am meisten von Touristen frequentierten Gebiete. Die Einwohnerreichste und am besten entwickelte Stadt ist die 128.000 Seelen Provinzhauptstadt Surat Thani, gefolgt von Nakhon Si Thammarat mit ähnlich vielen Einwohnern und Phuket mit etwa 85.000 Bewohnern.

Auch wenn - im Gegensatz zu aktuellen Zeiten - früher viel Edelholz geschlagen wurde, die Haupteinnahmequellen der Südregion sind heute - aufgrund der langen Küstenlinie - die Fischerei und Garnellenzucht, aber auch Plantagen von Kokosnuss, Bananen, sowie Gummibaümen.

koh-tao-thailand_453645.jpg
Geschichte

Bereits seit dem 13. Jahrhundert war das heutige Südthailand das Gebiet vieler Kriege, Aufstände und Teilungen zwischen den dort liegenden Führstentümern. Die Region stand zunächst unter dem Einfluss der Sukhothai, rund zweihundert Jahre später wurde es dann ein Vasall des Königreichs Ayutthaya. In dem Süden, in dem heutigen Grenzgebiet zu Malaysia, existierten viele kleine Sultanate, zu diesen Zeiten zu bedeutenden Zentren für den Überseehandel wurden. Kaufleute aus China, Japan Persien, Arabien und Indien, später dann auch Europäer, ließen sich hier nieder. 

Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Region um Ranong und Phuket an der Westküste zum zentralen Bergbaugebiet für Zinn. Für die schwere Arbeit wurden Arbeiter aus Südchina eingesetzt, welche sich hier niederließen wodurch eine Mischung  der beiden Völker hervorging und eine Thai-Chinesische Bevölkerungsgruppe entstand.

In den drei südlichsten Provinzen Pattani, Narathiwat und Yala kämpft seit Mitte der siebziger Jahre eine zunehmend radikal-islamistische Organisation für die Abspaltung des Gebietes vom Königreich Thailand. Alle bisherigen Versuche den Konflikt gütlich zu lösen scheiterten allerdings. Heute gelten diese Provinzen als gefährlich und eine Reise in diesen Teil der Region wird nicht angeraten.
Seit Februar 2004 hat die schnell wachsende Stadt Phuket, mit ihren 91.000 (2017) den Status einer Großstadt erreicht. Sie liegt rund 700km Südwestlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok und ist am besten mit einem Flugzeug oder über die Straße zu erreichen. Auch wenn Thailand (Siam) nie unter einer Kolonialherrschaft stand, sieht man heute an vielen Stellen, einen charakteristischen Einfluß südeuropäischer Architektur. Dieser ist mit einer, hier früher existierenden, portugiesischen Handelsniederlassung.
Phuket City Panorama
Chiang Mai Panorama
Durch den seit Jahren stets anhaltenden und wachsenden Ansturm an Touristen sowie Ausbau der Urlaubsinfrastruktur rund ums Phuket, rückte die Bedeutung der Stadt in den Jahren deutlich in den Hintergrund, während andere Orte endlang der Strände immer weiter wachsen. Durch die hier im 19. Jahrhundert eingewanderten und angesiedelten, chinesischen Arbeiter, sieht man überall in den Parks, vor allem aber an Tempeln und Schreinen, den Einfluß der südchinesischen Kultur.
Bevölkerung

Die Bevölkerungsreichsten Provinzen der südlichen Region sind Songkhla und Nakhon Si Thammarat. Ganze 70% der Einwohner sind Buddhisten, die restlichen haben einen muslischen Glauben. In den vier, an der Grenze zu Malaysia liegenden, Provinzen Yala, Pattani, Narathiwat und Satun stellen vorwiegend die Muslime bis zu 89% der Bevölkerung, während in Trang, Phuket, Phang-nga und Krabi 80-87%, und in den übrigen Provinzen weit über 90-95% Buddhisten sind.

In den Provinzen Trang, Songkhla, Phuket und Ranong, sowie in den größeren Städten leben viele Nachfahren der südchinesischen Arbeiter, die im 19. Jahrhundert in die Region eingewandert waren um im Zinnbergbau zu arbeiten.
lamai-street-01sml.jpg
Die Khao Phing Kan Insel in der Provinz Phang-Nga besteht aus einem in zwei zerbrochenen, durch Höhlen und Grotten durchlöcherten Felsen und einem vorgelagerten, aus dem Wasser ragenden Fels, der ihr den berühmten "James Bond Insel" Namen einbrachte.

Phuket

Phuket
Die weltbekannte, mitten in der Andamanensee liegende Insel ist die größte von Thailand und hat als einzige den Status einer Provinz.

Krabi

Krabi
Diese südliche Provinz liegt am Westufer der Malaiischen Halbinsel am Indischen Ozean und bietet die schönsten Strände der Welt.

Chumphon

Chumphon
Am Golf von Thailand liegt diese Provinz im Norden der Südregion und besitzt eine lange Küstenlinie mit felsigen Stränden sowie Buchten.

Phra-nga

Phra-nga
Die größtens bergige Provinz befindet sich im Westen der Halbinsel und begeistert mit ihren vielen weißen Stränden an der Andamanensee.

Similan Inseln

Similan Inseln
Diese Gruppe von neun kleinen und unbewohnten Inseln in der Adamanensee gilt als vielleicht das schönste Taucherrevier der Welt.

Koh Samui

Koh Samui
Die im Golf von Thailand (Golf von Siam), unweit der Küste von Surat Thani, liegende Insel ist mit ihren 233 km² die zweitgrößte Thailands.

Khao lak

Khao lak
Nördlich von Phuket findest du diese sehr beliebte Urlaubsregion welche auch Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Similan Inseln ist.

Koh Phangan

Koh Phangan
Besonders für die wilden Full Moon Partys ist diese 125km² große Nachbarinsel der nur zirka 15km südwestlich gelegenen Koh Samui.

Videos von der Südregion

In dieser Rubrik befinden sich Video- und Fotogalerien zu der thailändischen Südregion. Viele dieser Videos sind Vlogs oder Clips und manche nur ein Teil längerer Serien,  während andere wiederum nur kurze Urlaubsaufnahmen oder vollständige Dokumentationen sind. Bitte beachten, dass - vor allem die genannten Videos - nicht alles immer aktuell sein kann, da diese Links zu anderen Websites wie z.B. Youtube führen und möglicherwiese diese Medien nach einiger Zeit von diesen Portalen, ohne meine Zustimmung oder mein Wissen, von Dritten entfernt oder ausgetauscht werden. Ich übernehme selbstverständlich auch keine Verantwortung für die Inhalte dieser Videos.

Südregion von Thailand

Koh Lipe

Koh Lipe
Rund 60km westlich vom Festland der Provinz Satun entfernt gibt es diese wunderschöne Insel am Ende der Straße von Malakka.

Koh Racha

Koh Racha
Nur 40 Minuten südlich von Phuket liegen mitten in der See zwei kleine, paradiesische Inseln, die ein Geheimtipp und beliebtes Urlaubsziel sind.

Koh Phi Phi Inseln

Koh Phi Phi Inseln
Mit dem Abenteuerfilm "The Beach" wurden die beiden Phi Phi Inseln berühmt und verwandelten sich seither in ein Urlaubsparadies.

Koh Lanta

Koh Lanta
Dort wo die Straße von Malakka in die Andamanensee übergeht findest du die Doppelinsel Koh Lanta (Lanta Noi und Lanta Yai).

Ao Phang-nga National Park

Ao Phang-nga National Park
Dieser Park liegt an der Westküste der Südregion und besteht hauptsächlich aus 42 Inseln - darunter der "James Bond Island".

Ang Thong National Park

Ang Thong National Park
Westlich von Koh Phangan und Koh Samui, im Golf von Thailand liegt der erste Meeres-Nationalpark des Königreiches von Thailand.

Inseln der Andamanen See

Inseln der Andamanen See
In der Andamanensee gibt es zig große, kleine oder ganz winzige Inseln, viele davon unbewohnt, jedoch wunderschön und malerisch.

Khao Sok National Park

Khao Sok National Park
Seit 1980 existiert bereits dieser 739km² große Park, welcher mit immergrünen Regenwald, etlichen Höhlen und Wasserfällen begeistert.
Ein Berg, ein Tempel und 1237 Treppenstufen bis auf den Gipfel. Der auf einem steilen Berg liegende Wat Tham Sua Tempel in Krabi ist einer der spektakulärsten Orte in Südthailand und bietet eine grandiose Aussicht.

Was kannst du in der Südregion alles machen?

Tauchen und Schnorcheln

Tauchen und Schnorcheln
Kaum woanders kannst du eine derart fischreiche, mit bunten Koralenriffen verzierte Unterwasserwelt zu einem fairen Preis aus nächster Nähe betrachten. Fast nirgendwo liegen die faszinierenden Schnorchelreviere direkt vor deinem Bungalow oder Hotelzimmer. Aufwachen und nach dem Frühstück und etwas Sonne am Strand, einfach so ins Wasser schlendern und sofort zusammen mit Schwärmen an exotischen Fischen schwimmen. Wer möchte das nicht?

Tolle Aussichtspunkte besuchen

Tolle Aussichtspunkte besuchen
Praktisch überall findet man tolle viewpoints, von denen man ganze Inseln und Landschaften überblicken kann. Du wirst hier nicht nur die coolsten Aussichten bewundern, aber ebenfalls die Möglichkeit haben die tollsten Aufnahmen zu machen um sie dann stolz zu Hause zu präsentieren. An manchen dieser Aussichtspunkte kannst du zu der richtigen Tageszeit einige der wirklich atemberaubenden Sonnenuntergänge überhaupt erleben.

Wahrzeichen bewundern

Wahrzeichen bewundern
Was wäre ein, bei den Touristen, beliebter Urlaubsort ohne sein markantes Wahrzeichen? Natürlich gibt es solche, aber jedes beliebte Reiseziel, welches was auf sich hält, sollte so eine Sehenswürdigkeit besitzen. So wundert es nicht, dass an den meisten dieser Orte etwas in der Art vorzuweisen haben. So findest du auf Koh Samui den Goldenen Buddha und den Tempel Wat Plai Laem (Foto) und auf Phuket die riesige Statue von Buddha auf einem Berg.

An Inselhopping teilnehmen

An Inselhopping teilnehmen
Am Strand in der heißen Sonne zu liegen und kalte Drinks zu schlürfen, grandiose Snacks der lokalen Küche verspeisen während man in der Hängematte mit Meeresblick baumelt, ist entspannend, doch irgendwann möchtest du bestimmt auch mal was anderes. Eine Abwechslung. "Inselhopping" heißt die Lösung in der inselreichen Andamanensee. Unter dem "Inselhüpfen" versteht man Tagesausflüge mit dem Boot zwischen vielen verschiedenen Inseln.

Parasailing

Parasailing
Keineswegs solltest du dich an parasailing versuchen, wenn du Höhenangst, denn das hier ist nur für die Mutigen und die Verrückten. Unter dem Begriff "Parasailing" versteht man ein von einem Boot gezogenen Fallschirm, an welchem du hängst! Ein purer, aber auch recht gefährlicher, Spaß für Jeden der es wagt. Hier gilt es vor allem: verliere nicht die Nerven dann wirst einen unvergesslichen und aufregenden Flug über die türkisfarbene, thailändische See erleben. 

Wassersport

Wassersport
Tauchen und Schnorcheln sind noch lange nicht alles wo du dich so richtig austoben kannst. Nahezu unzählige Möglichkeiten an verrückten und spektakulären Wassersport, gibt es zu entdecken. Neben den bekanntesten und populärsten wie Surfing, mit einem Bananaboot oder Jetski zu fahren, kannst du auch etwas so total durchgedrehtes wie Flyboard ausprobieren. Wer ruhiger möchte, der kann natürlich auch ein Kanu oder Kayak leihen und in die See stechen.

Klettern

Klettern
Auch in der Nordregion und auch in Westthailand kannst du natürlich klettern. Doch nirgendwo sonst hast du bei deinen Klettertouren so spektakuläre und malerische Aussichten auf das blaue Meer und die umgebende Inselwelt, nirgendwo wirst du deinen Karabinerhacken, über einem Strand mit Badegästen und Longtailboats, in den Felsen schlagen. Die besten Orte liegen in Phuket, Krabi und Phang-Nga. Selbst auf den berühmten Ko Phi Phi Inseln kannst du klettern!

In der Sonne braten

In der Sonne braten
Zwanzig Minuten auf dem Rücken, dann wenden, wieder 20 Minuten braten und wenden. Das kannst du den ganzen Tag auf den etlichen, wundervollen Stränden tun. Einige der schönsten Strände der Welt erwarten dich gerade in Südthailand. Vor allem in Krabi und Phuket in der Andamanensee, aber auch auf Samui, Phangan und Ko Tao, wirst du Strände mit schneeweißem Sand und blauen Meer vorfinden wo dich tüchtige Thais mit Getränken und Snacks versorgen.

Mit dem Roller touren

Mit dem Roller touren
Eine vielleicht günstigere, aber auch viel flexibere Art die nächste Umgebung deines Hotels, die Attraktionen und Viewpoints zu besuchen, ist sicherlich die Anmietung eines Rollers. Dies empfiehlt sich jedoch nicht in den Großstädten, denn dort ist der Verkehr im wahrsten Sinne des Wortes mörderisch. Sonst kannst du überall und für relativ wenig Geld, einen Roller mieten, mit den du dich frei bewegen kannst. Beachte unbedingt meinen Roller Guide dazu.
c0lev1-xgaee3zz.jpg-large.jpg

Kurz über die Provinzen der Südregion

Es werden zwei verschiedene Regionenmodelle für Thailand angewendet. Daher kann es durchaus vorkommen, dass du verwirrt bist wenn du einige Provinzen aus der West- oder Zentralregion in den Beschreibungen auf anderen Websites und Blogs vorfindest. Die von mir verwendete Aufteilung geht von 6 Regionen und 14 Provinzen aus. Dies ist das Modell des Nationalen Geographischen Ausschusses.

Hier findest du einige kurze Fakten über die einzelnen Provinzen (Changwat) nach dem 6 Regionen Modell und nenne die wichtigsten Fakten, damit du einen Überblick über die Lage, Fläche, Bevölkerung und Städte dieser Provinzen gewinnen kannst.
Die Provinzhauptstadt: Krabi
Einwohnerzahl: 432.500
Fläche: 4.708,5 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Nakhon Si Thammarat
Norden - Phang-nga und Surat Thani
Westen - Wasserlinie zu Phuket
Süden - Trang und Küste zur Andamanensee

Temperaturen zwischen ca. 36°C am Tag im Sommer und 23°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Chumphon
Einwohnerzahl: 492.800
Fläche: 6.009,0 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Küste zum Golf von Thailand
Norden - Prachuap Khiri Khan
Westen - Ranong und die Landesgrenze zu Myamar
Süden - Surat Thani

Temperaturen zwischen ca. 35°C am Tag im Sommer und 19°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Ranong
Einwohnerzahl: 182.200
Fläche: 3.298,0 km2

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Chumphon
Norden - Chumphon
Westen - Indischer Ozean und Landesgrenze zu Myanmar
Süden - Phang-nga und Surat Thani

Temperaturen zwischen ca. 34°C am Tag im Sommer und 20°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Surat Thani
Einwohnerzahl: 1.012.400
Fläche: 12.891,5 km2

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Golf von Thailand und Nakhon Si Thammarat
Norden - Chumphon und Ranong
Westen - Phang-nga und Ranong
Süden - Nakhon Si Thammarat und Krabi

Temperaturen zwischen ca. 36°C am Tag im Sommer und 20°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Phang-nga
Einwohnerzahl: 253.000
Fläche: 4.170,9 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Surat Thani und Krabi
Norden - Ranong
Westen - Andamanensee
Süden - Phuket und die Andamanensee

Temperaturen zwischen ca. 34°C am Tag im Sommer und 22°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Phuket City
Einwohnerzahl: 342.000
Fläche: 543,0 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Krabi
Norden - Phang-nga
Westen - Küste zur Andamanensee
Süden - Küste zur Andamanensee

Temperaturen zwischen ca. 35°C am Tag im Sommer und 23°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Satun
Einwohnerzahl: 298.200
Fläche: 2.479,0 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Songkhla
Norden - Trang und Phatthalung
Westen - Küste zum Indischen Ozean
Süden - Grenze zu Malaysia

Temperaturen zwischen ca. 35°C am Tag im Sommer und 22°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Pattani
Einwohnerzahl: 652.500
Fläche: 1.940,4 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Küste zum Golf von Thailand
Norden - Küste zum Golf von Thailand
Westen - Songkhla
Süden - Narathiwat und Yala

Temperaturen zwischen ca. 35°C am Tag im Sommer und 22°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Songkhla
Einwohnerzahl: 1.351.750
Fläche: 7.939,9 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Golf von Siam und Pattani
Norden - Phatthalung und Nakhon Si Thammarat
Westen - Satun
Süden - Yala und die Grenze zu Malaysia

Temperaturen zwischen ca. 37°C am Tag im Sommer und 23°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Phatthalung
Einwohnerzahl: 513.200
Fläche: 3.424,5 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Songkhla
Norden - Nakhon Si Thammarat
Westen - Trang
Süden - Songkhla und Satun

Temperaturen zwischen ca. 37°C am Tag im Sommer und 23°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Nakhon Si Thammarat
Einwohnerzahl: 1.529.650
Fläche: 9.942,5 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Küste zum Golf von Thailand
Norden - Surat Thani
Westen - Krabi
Süden - Songkhla, Phatthalung und Trang

Temperaturen zwischen ca. 37°C am Tag im Sommer und 20°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Narathiwat
Einwohnerzahl: 735.000
Fläche: 4.475,4 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Küste zum Golf von Thailand
Norden - Pattani
Westen - Yala
Süden - Landesgrenze zu Malaysia

Temperaturen zwischen ca. 36°C am Tag im Sommer und 22°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Trang
Einwohnerzahl: 624.850
Fläche: 4.917,519 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Nakhon Si Thammarat
Norden - Krabi
Westen - Küste zum Indischen Ozean
Süden - Phatthalung und Satun

Temperaturen zwischen ca. 35°C am Tag im Sommer und 20°C nachts im Winter.
Die Provinzhauptstadt: Yala
Einwohnerzahl: 503.480
Fläche: 4.521,1 km²

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Osten - Narathiwat
Norden - Pattani und Songkhla
Westen - Landesgrenze zu Malaysia
Süden - Landesgrenze zu Malaysia

Temperaturen zwischen ca. 37°C am Tag im Sommer und 21°C nachts im Winter.
Alljährlich findet in der Region - vor allem bei Koh Lanta - das spirituell geprägte "Loy Rua Bootfestival" statt, welches das Seefahrer-Volk der Chao Ley ausrichtet, welches auch mit den Namen "Seezigeuner" bezeichnet wird.

Anreise Südthailand

Du kannst zu vielen der Provinzen mit einem Flug aus Bangkok, oder anderen Regionen Thailands, innerhalb von 1-2 Stunden gelangen. Die wichtigsten Flughäfen sind hierbei allerdings Surat Thani, Phuket, Krabi, Songkhla und Trang. Für die Insel Koh Samui (Provinz Surat Thani) existiert im Norden ein eigener Flughafen, der allerdings einer einzigen Airline gehört, die das Monopol für die Nutzung hat und so die Preise für einen Hin- und Rückflug aus Bangkok bei gut 200 Euro liegen. Hier empfehle ich dir lieber den Flug nach Surat Thani und von dort mit der Fähre von Don Sak auf die Insel übersetzen. Die Flughäfen von Phuket und Krabi können direkt aus dem Ausland (auch Deutschland) angeflogen werden.
ko-phi-phi-of-thailand1.jpg
Hier in der Südregion gibt es die schönsten Palmeninseln mit paradiesischen Buchten und schneeweißen Sandstränden unter Kokosnusspalmen und blauen Himmel. So sieht das Paradies aus. Dennoch solltest du bedenken, dass die Jungfräulichkeit auch hier mit dem Massentourismus verlorengegangen ist. Zudem sind die Provinzen, welche näher an Malaysia liegen, gefährlicher als andere Landesteile und werden immer stärker von terroristischen Bombenanschlägen erschüttert. Daher solltest du dich vor der Abreise auf der Seite des Auswärtigen Amtes über die Reisewarnungen informieren.

Kalender für die Suedregion

Feiertage, Veranstaltungen, Events, Konzerte und mehr
.